Zwanzigsiebzehn

Moin zusammen, für 2017 hat sich schon so einiges bewegt! Nachdem wir im Januar in Bremen im Holodeck Studio unseren 13-Minüter Warp Zero aufgenommen haben, kommen nun auch bald wieder Shows! Es fängt an am 07.04. mit einem netten Konzert in Cuxhaven an mit YYXYY in der Döser Börse. Im April wird auch der dritte Song für die nächste Pladde aufs Tonband verewigt ;) Am 28.04. sind wir bei unseren Freunden Känguin in Kiel beim SPIRAL OF NOISE-Festival!

Im Mai veranstalten wir im Polyester Klub Oldenburg eine Show mit EINSEINSEINS aus Berlin und MMTH aus Aurich.

Später im Jahr folgt noch das TASTE THE RAINBOW Festival in Aachen, u.a. mit CELLAHEAD!

Wir freuen uns, wenn wir euch bei der ein oder anderen Gelegenheit sehen und euch neue Songs und unsere Klassiker um die Ohren werfen können :) Stay tuned!

> 2017-01-04 11:26:00
JUS
Konzert am 03.12. fällt aus

Moin zusammen, bitte beachten: Die Show am Samstag, 03.12.2016 musste leider abgesagt werden. Hier die Meldung vom Veranstalter:

'Liebe Freunde!

Gestern Abend wurde uns mitgeteilt, dass Ingmar von Beehoover leider in ein Autounfall verwickelt wurde und in nächster Zeit keine Konzerte spielen kann. Da wir in der kurzen Zeit leider keinen Adäquaten Ersatz gefunden haben und das Lineup ziemlich cool finden, so wie es ist, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen das Konzert abzusagen. Wir hoffen natürlich, dass wir die Veranstaltung zeitnah nachholen können. Wir hatten mindestens genauso viel Bock wie Ihr. Das wichtigste zunächst ist aber, dass Ingmar das Krankenhaus möglichst schnell wieder verlassen kann. Gekaufte Tickets können natürlich zurückgegeben werden.

Die Band schreibt:

"ACHTUNG! KONZERTABSAGE!

Wir müssen die drei Konzerte in Aachen, Bielefeld und Oldenburg leider absagen. Ingmar hatte mit Bussi einen unverschuldeten Verkehrsunfall. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und ist nicht in der Lage, die Konzerte zu spielen. Es tut uns leid. Wir hatten uns selbst sehr auf das Wochenende gefreut und hoffen, dass wir die drei Gigs baldmöglichst nachholen können."

Eure Coolsens.'

In dem Sinne hoffen wir auch darauf, das ganze möglichst bald nachzuholen.

> 2016-12-02 - 10:42:00
JUS
22.10. Lübeck

An diesem Samstag wird im Blauen Engel die geballte Ladung Post Rock dargeboten. Unknown Connection Failure aus Hamburg kreieren Soundlandschaften, die den Zuhörer vereinnahmen. Im Post Rock zu Hause, spielt die sechsköpfige Band mit drei Gitarren, Streicher, Schlagzeug und Bass seit 2010. Auf der Bühne standen sie bereits mit Genre-Größen wie Caspian, Immanuel und Hirsch Effekt. Känguin aus Kiel überzeugen mit einem rockig sphärischen Sound enstehend aus Schlagzeug, Gitarre, Bass und Synth. CMDR RIKR aus Oldenburg und Bremen setzen auf minimalistische und progressive Kompositionen und bieten dem Zuhörer den Soundtrack für den zeitgebremsten Film im Kopf.

Blauer Engel, 19 Uhr.
Clemensstraße 8, 23552 Lübeck

https://www.facebook.com/events/1554198648221442/

> 2016-10-19 - 14:03:00
Jus
Tour-Update

Braunschweig, bald ist es soweit

> 2016-08-12 - 13:47:00
Jus
Tour-Update

Die Tour geht weiter. Rodewisch, Berlin, Lübeck und auch mal wieder Oldenburg :-)
Kommt vorbei! Wir freuen uns auf vier tolle Locations und schöne Musik!

> 2016-08-12 - 13:47:00
Jus
Recording Algieba

In February 2016, Post-Rock masters »CMDR RIKR« were invited to storm CUBE TRIBE Studios in Oldenburg/Germany to tests its very audio limits. The result is two videos, one produced by the CUBE TRIBE team to promote their capabilities in recording full bands and complex set-ups and this one, produced by band collaborator/mixer Mirco Dalos for posterity. Love it!

Please use the fullscreen mode and turn the volume of your speakers up a little bit!

CMDR RIKR - RECORDING ALGIEBA from Skylab Studios on Vimeo.

> 2016-07-18 - 10:47:00
Jus
Neue Tour-Dates

Wir flüchten einmal wieder in andere Gegenden der Republik und sogar über deren Grenzen hinaus. Wir freuen uns auf großartige Bands und tolle Venues!

> 2016-06-18 - 09:09:00
Jus
Ein abschließendes Statement zur Absage des Konzerts am Utkiek am 11.6.

Die Idee, Konzerte mit Stromgenerator zu spielen, hatte vor uns schon die kleine Band Kyuss. Die sind aus ihrer Heimatstadt Palm Desert geflohen und haben ihre Konzerte ein paar Kilometer draußen vor der Stadt in der Wüste gespielt, weil sich zu viele Einwohner über den Lärm beschwert haben. Bei uns war das etwas anders: Unser erstes Generatorkonzert haben wir 2012 gespielt, weil wir als unbekannte Band überhaupt keinen Fuß in eine irgendeine Clubtür bekommen haben. Also haben wir unser eigenes Ding durchgezogen, einen Generator unter eine Autobahnbrücke gestellt und einfach Musik gemacht.

Mit zunehmender Beliebtheit wurde die Veranstaltungsreihe größer, wir nahmen befreundete Bands mit und haben plötzlich eine ureigene, unkommerzielle und wunderschöne Plattform für unsere Musik gehabt. Selbstverständlich haben wir immer darauf geachtet, niemanden mit dem Lärm zu stören und die Konzertorte sauber zu hinterlassen. Und selbstverständlich haben wir diese Konzerte nie behördlich genehmigen lassen. Natürlich einerseits, weil die entstehenden Auflagen das Generatorkonzert als solches völlig verfremdet und der organisatorische und finanzielle Aufwand uns eine Durchführung unmöglich gemacht hätten: Es hätte dann ein kommerzielles Klein-Festival mit Eintrittspreis werden müssen. Aber andererseits auch, weil wir diese Spielregel als großes Hemmnis begreifen: Öffentlicher Raum gehört allen und darf von allen genutzt werden. Dazu sollte man keine Genehmigung benötigen.

Der Utkiek hat sich in den letzten zwei Jahren zu einer Location für viele Veranstaltungen entwickelt, teils auch kommerziell. Da ist für eine Idee wie unsere kein Platz mehr. Im Endeffekt hätten wir damit rechnen können, dass uns eines Tages eine Nachricht vom Ordnungsamt erreicht. In den vergangenen Jahren hatten wir bei den Generatorkonzerten wiederholt Besuch von der Polizei, und immer waren die Kollegen sehr entspannt. Am Samstag kam alles ganz plötzlich. Umso begeisterter waren wir, dass sich durch viele helfende Hirne und Hände doch noch ein Konzertort finden ließ und der Abend auch ohne das gemütliche Rumpeln des Generators ein sehr schöner wurde.

Die Androhung eines vierstelligen Strafgeldes lässt uns gerade stark zweifeln, ob und wie die Reihe fortgesetzt werden kann. Wir wollen kein großes Ding veranstalten. Wir haben uns in der Grauzone zwischen Straßenmusik und Mini-Festival sehr wohl gefühlt. Aber in der Form wie in den letzten Jahren wird es keine Generatorkonzerte mehr geben. Das ist schade, aber das System hat uns eingeholt. Früher oder später musste es soweit kommen. Es war schön so lange es dauerte.

Außerdem möchten wir uns nochmal bei all den tollen Menschen bedanken, die uns Ideen geliefert, sich mit defekten Generatoren auseinandergesetzt, Pizza geholt, ihre Flaschen und Müll selbst mitgenommen haben oder uns sonst auf die ein oder andere Weise unterstützt haben!

Wir werden uns was Neues ausdenken. Bis dahin haltet die Ohren offen!

Auf bald,
eure CMDRs

> 2016-06-14 - 13:47:13
Jus
Listen to Distress Signal

In case there's somebody around who didn't get the invitation: "Distress Signal" full album stream at http://soundcloud.com/cmdr-rikr. Enjoy Listening!


Eure CMDRs
Ältere Posts kannst du im Archiv nachlesen